Logo Schriftzug

 



Am 14.11.2009 war es wieder so weit. In der Turnhalle Unterböhringen fand die Jahresfeier des Sportvereins Oberböhringen statt. Diesmal stand die Veranstaltung unter dem Motto „Hollywood“. Ab 18 Uhr wurden die Gäste eingelassen und konnten sich vor dem eigentlichen Programm noch ausgiebig stärken. Die Bewirtung durch die Familie Köpf vom Hirsch in Unterböhringen war auch dieses Mal wieder ausgezeichnet.

 

Pünktlich um 20 Uhr hielt Hansjörg Kurz die Eröffnungsrede und gab danach die Bühne frei für den künstlerischen Teil des Abends.

Zunächst traten die Young Jazz Dancers auf. Die Gäste vom TV Altenstadt begannen zu gefühlvoller Musik eher verspielt, doch im zweiten Teil zeigte sich bei schnelleren Rhythmen ihre Klasse und Kondition.

 

Bild anklickken um den Filmausschnitt zu sehen

 

Im Anschluss öffnete sich der Vorhang für ein nostalgisches Ratespiel. Im Stile von Dalli-Klick waren Hollywoodgrößen aus verschiedenen Jahrzehnten zu erraten. Die mutigen Kandidaten wurden dafür direkt aus dem Publikum geholt. Den Gewinnern wurde als Grundausrüstung für den nächsten Kinobesuch eine Großpackung Popcorn überreicht.

 

 

Nach kurzer Pause wurde der Saal in schummriges Dunkel getaucht. Zu schaurig schönen Klängen tauchten Gespenster auf. Durch Schwarzlicht beleuchtet waren nur die weißen Gewänder, Handschuhe, Totenschädel und Knochen zu sehen. Zur Musik aus dem Film Ghostbusters zeigten die Fitnessfrauen eine effektvolle Show.

 

Bild anklickken um den Filmausschnitt zu sehen

Bild anklickken um den Filmausschnitt zu sehen

Im letzten Teil des Programms trumpften die Faustballer mit einem fulminanten Feuerwerk aus bekannten Filmen auf. Insgesamt waren 16 Filme Teil des Programms.

 

Da schwebte der Abteilungsleiter im Abendkleid zur Musik von Titanic im Schlauchboot in den Saal. Die Men in Black erlegten Godzilla und Winnetou rauchte mit den Cartwrights die Friedenspfeife. Rocky traf auf James Bond mit seinem gerührten Martini und alle waren in kürzester Zeit im Saturday Night Fever.

 

Dies nur ein kleiner Abriss des Potpourris bei dem kein Auge trocken blieb.


Zum Abschluss dankte Hansjörg Kurz allen, die den Abend durch Organisation oder Darbietung wieder zu einem tollen Erlebnis gemacht hatten. Einige herausragende Leistungsträger wurden für ihr besonderes Engagement noch mit einem kleinen Geschenk bedacht.

Danach wurde die Bar eröffnet und in gemütlicher Atmosphäre wurde bis in den Morgen weiter gefeiert.

zurück