Logo Schriftzug

 

Es war eine rauschende Ballnacht

Am 23.November lud der SV Oberböhringen seine Mitglieder und Freunde des Vereins zu seiner traditionellen Jahresfeier in die Autalhalle Bad Überkingen ein.

 

 

In der vor Ideenreichtum geschmückten Halle nach dem Motto „Musik ist Trumpf“ begrüßte der 1.Vorsitzende Hansjörg Kurz die anwesenden Gäste und ließ das vergangene Jahr kurz Revue passieren.

Danach übergab er die Moderation an Bernd und Frank Hofmann, die in charmanter Weise durch den Abend führten.

 

 

 


Bernd Hofmann, als Hommage an die Bee Gees im Barry Gibb-Style auftretend, startete das Opening mit dem Hinweis, dass Alleinunterhalter Jürgen Häberle in den Pausen für musikalische Untermalung sorgt und gegen Ende des Abend das Tanzparkett eröffnet wird.
Dann begann die große Samstagabend-Show.

Unter den Klängen der Titelmelodie von Musik ist Trumpf tanzte anmutig das SVO Fernsehballet unter der Leitung von Gitte Cieslik und Ira Hofmann in den Saal.

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem auch Frank Hofmann adrett in feinem Zwirn das Publikum begrüßte, folgte der erste Programmblock des Abends.
Die Showtanzgruppe des SSV Hausen begeisterte das Publikum, sodass sie gleich eine Zugabe geben duften.

Es folgte die Fitnessabteilung des SVO, die mit einem Schwarz-Weiß Tanz den Sinneswahrnehmungen der Zuschauer einen Streich spielten. Auch sie wurden begeistert von den Gästen gefeiert.

 

 

 

 

 

Nach einer kurzen, mit Musik unterstützten Pause, wurde die zweite Runde eingeleitet. Dem Motto „Musik ist Trumpf“ wurde Tribut gezollt.
Wer erinnert sich nicht gerne an die Les Humphries Singers, die von der Fitnessabteilung dargeboten wurde.


Oder wer erfreut sich nicht an einem Potpourri mit Heino, Andrea Berg und Dschingis Kahn, das von der Faustballabteilung kreiert wurde. Der Saal tobte und die Darsteller wurden mit stürmischem Beifall gefeiert.

 

Doch die Überraschung sollte zum Schluss kommen. Es wurden alle im Saal eingeladen, mit Unterstützung von Jürgen Häberle die Lieder Caprifischer, Itsy Bitsi Teenie Weenie und Griechischer Wein zu singen. Das Publikum machte begeistert mit.
So nahm das Programm ein gemeinsames, ereignisvolles Ende.



Der 1.Vorsitzende übernahm wieder die Leitung und es wurden zum Abschluss langjährige und verdienstvolle Mitglieder mit einem Präsent geehrt.
Hansjörg Kurz bedankte sich beim Organisationsteam, beim Hausmeister Gerd Müller und bei der Familie Tsikas für den gelungenen Abend und beendete das offizielle Programm.
Es wurde jedoch an der Bar und auf der Tanzfläche bis in die frühen Morgenstunden fröhlich weitergefeiert.

Vielen Dank an alle Beteiligten und Helfern der Jahresfeier.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

Frank Hofmann

 

zurück